La Potatura – Nach der Olivenernte wartet noch viel Arbeit

Share This:

Wenn die Olivenernte vorbei und das neue Olivenöl trocken und kühl gelagert ist, gibt es im Olivenhain nochmals viel zu tun.

“La Potatura” ist fällig.

Hierbei geht es um die Beschneidung der Olivenbäume, damit diese nicht in den Himmel wachsen, sondern niedrig und zum pflücken gerecht sind und auch bleiben. Alle nach oben gewachsenen Äste werden abgeschnitten und “die Mitte wird gebrochen”, das bedeutet, alle Äste im inneren des Baumes werden ebenfalls ausgeschnitten.

Die kleineren Äste und Zweige werden direkt im Olivenhain verbrannt, die größeren Äste werden zu Brennholz für den Kamin zurecht geschnitten.

Das Beschneiden der 150 Olivenbäume wurde vom 3-köpfigen Potatura-Team in 8 Tagen bewältigt. Das verbrennen der Zweige und Äste, sowie das zersägen der dickeren Äste zu Kaminholz, dauerte für mich und meine Frau Bea nochmals 3 Wochen.

Jetzt aber erstrahlt unser Olivenhain wieder in vollem Glanz und ist für die neue Ernte 2016 bestens gerüstet.

Autor: Herbert

Wir leben seit 15 Jahren in Sizilien und vermieten urgemütliche Ferienhäuser mit Pool + Sauna. Wir verkaufen bestes Olivenöl aus der Jahrhundert-Ernte 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.